Was ist Homöopathie?

Allium cepa als homöopathisches Mittel, was ist Homöopathie
Allium cepa

Ich freue mich, dass Sie sich für eine homöopathische Behandlung interessieren.

Homöopathische Arzneien regen die Selbstheilungskräfte des Kranken an und helfen ihm wieder in sein körperliches, seelisches und energetisches Gleichgewicht zu kommen.

In der Homöopathie geht es nicht um Unterdrücken und "Wegmachen" der Symptome. Diese sind ja nur Ausdruck der Krankheit. Es wird wirkliche Heilung angestrebt, d. h. wir versuchen einen echten Gesundheitszustand (wieder)herzustellen und das Immunsystem zu aktivieren.

 

Bereits vor über 200 Jahren begründete der Arzt Samuel Hahnemann die Homöopathie, indem er die sogenannte Ähnlichkeitsregel formulierte.

 

Similia similibus curentur – Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt.

 

Beispiel:


Dies kann man schön erklären anhand des homöopathischen Arzneimittels "Allium cepa", der Roten Zwiebel, aus der Pflanzenfamilie der Liliaceae:

Wenn wir Zwiebeln schneiden, läuft uns die Nase und die Augen tränen uns. Wir machen sozusagen eine kleine Arzneimittelprüfung von Allium cepa.

Die homöopathische Arznei Allium cepa ist hilfreich z. B. bei Heuschnupfen, doch nur, wenn die Symptome genau passen! Es gibt ca. 200 homöopathisch bekannte Heuschnupfenmittel. Die Heilkunst ist, das genau auf Sie als Person und auf ihre Symptome passende homöopathische Einzelmittel zu finden.

Allium cepa und andere Liliaceae "können" aber noch viel mehr. Sie können z. B. als Arzneien unter anderem für tiefliegenden, stillen Kummer, als auch für schwere Nervenschmerzen angezeigt sein.